Madagaskar

Eben!Holz e.V. - Verein zum Schutz bedrohter Hölzer für Musikinstrumente

Im Musikinstrumentenbau werden seit Jahrhunderten einheimische Hölzer (z.B. Fichte, Bergahorn, Birnbaum) und exotische Arten wie Ebenholz, Palisander, Grenadill verwendet. Viele dieser Hölzer sind bedroht. Grund für die Bedrohung ist Raubbau, illegaler Handel, Brandrodung oder auch die Umnutzung der ursprünglichen Habitate zu Plantagen von schnellwachsenden Hölzern oder Weideland. Wir, ein Zusammenschluss von Geigenbauer*innen, Bogenbauer*innen und anderen Musikinstrumentenbauer*innen sowie Musiker*innen als Eben!Holz e.V. – ein Verein zum Schutz bedrohter Hölzer für Musikinstrumente – wollen gemeinsam diesen zerstörerischen Entwicklungen entgegenwirken.

Die Bedrohung von Hölzern für Musikinstrumente stellt uns Musikinstrumentenbauer*innen vermehrt vor existenzrelevante Herausforderungen und unser Nischenbereich ist von den großen ökologischen Problemen unserer Zeit mitbetroffen. Deshalb setzen wir uns aktiv für die Wälder ein, die Baumarten, deren Holz für Musikinstrumente verwendet wird, beheimaten.

Unsere Vision

Langfristig sehen wir in einer verantwortungsvollen nachhaltigen Waldnutzung und einem fairen Handel von Klanghölzern (mit entsprechenden Zertifikaten) einen Lösungsansatz. Der Wert der Natur als Lebensgrundlage für alle soll dabei im Vordergrund stehen. 

 

AKTUELLES

 

2021 neu erschienener hochinteressanter Artikel über Ebenholz in „Forest Ecology and Management“
ZUM ARTIKEL…

 

  • April 2021
    Greenwashing – Regenwaldabholzung im Kongo-Becken (großes Ebenholzvorkommen)
    WEITERLESEN…

 

 

  • Februar 2021
    Beethoven Orchester Bonn wird zum UN-Klimabotschafter ernannt und gibt Zusammenarbeit mit Eben!Holz bekannt.
    ZUR PRESSEMITTEILUNG